Viele Lebensmittel, vor allem Obst und Gemüse, enthalten Stoffe, die vor der Bildung von Krebs schützen oder Krebs aktiv angreifen. Die scheint eine der Aufgaben von Essen zu sein und Teil der Ökonomie der Natur. Auf der anderen Seite wird eine Ernährung mit vielen Transfetten und Zucker mit einem erhöhten Darmkrebsrisiko und anderen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht. Für den Schritt von tierischen zu pflanzlichen Fetten müssen Lebensmittelproduzenten pflanzliches Öl hydriert werden, damit sie nicht ranzig werden. Dieser Vorgang führt zur Bildung von Transfetten, die daher in allen Fertiggerichten und Fastfood zu finden ist. Zucker wird den meisten Lebensmittel beigesetzt, um die Geschmacksknospen zu stimulieren und uns dazu zu bewegen, mehr von dem Essen zu uns zu nehmen.
Als Schutz vor Krebs ist daher eine Ernährung mit hochwertigem Obst und Gemüse und wenig Fertiggerichten und Fastfood sehr wichtig. Im Idealfall sind Obst und Gemüse frei von Herbiziden, Fungiziden und Pestiziden und sollten auf einem Boden gewachsen sein, der über ausreichend natürliche Mineralien und Nährstoffen verfügt. Zahlreiche Experten haben unterstrichen, dass es für eine Ernährungsumstellung für eine Krebsbehandlung, im Gegensatz zur Krebsvorsorge, nicht ausreichend sein könnte. Konzentrierte Extrakte sollten auch in Betracht bezogen werden. Auf jeden Fall kann die Wichtigkeit einer vollwertigen Ernährung für die Gesundheit nicht überbewertet werden.

 

herbs_with_rife_treatment